Wann ist Osteopathie die geeignete Therapiemethode?

Behandlungsfähig ist nach den Grundsätzen der Osteopathie jedes lebendige Gewebe. Menschen aller Altersstufen, unabhängig ihrer Konstitution können erfolgreich behandelt werden.

Grenzen der Osteopathie

Vor der Behandlungsaufnahme muss durch das Erstgespräch und die Erstuntersuchung geklärt werden, ob die Osteopathie die geeignete Behandlungsmethode ist.

Liegen zum Beispiel schwere Durchblutungsstörungen, schwerwiegende Verletzungen, akute Infekte, neurologische Störungen ohne Diagnose oder schwere psychische Krisen vor, werden Sie als Patient angewiesen, sich einer schulmedizinischen Abklärung zu unterziehen.

Nach der schulmedizinischen Abklärung und Behandlung ist  eine osteopathische Behandlung im Anschluss oft sinnvoll.